Workshop

Flucht & Sucht

Datum und Uhrzeit
Mi., 08.11.2017
09:00 - 16:00 Uhr
Zielgruppe
Sozialarbeiter_innen
Erzieher_innen
Lehrer_innen
Interessierte
Preis
95 Euro pro Person
Teilnehmer_innenzahl
max. 15
Anmeldeschluss
11.10.2017
Dozent
Kerstin Brauer &
Ludmilla Bodamer
Dipl. Sozialpädagoginnen (FH)
(mudra migration)

Beschreibung

Immer mehr Menschen flüchten aus ihren Heimatländern und kommen nach Europa. Wir treffen sie überall – im Alltag, bei unserer täglichen Arbeit oder auch in Drogenberatungsstellen. Manche von ihnen haben ein Suchtthema oder einfach „nur” eine durch ihre Kultur geprägte (andere) Einstellung zu Substanzen.

Wieviele Geflüchtete konsumieren eigentlich illegale Drogen? Welche Substanzen werden eingenommen und welche Konsummuster sind verbreitet? Wie fühlt es sich an, irgendwo fremd zu sein? Was bedeutet das für unsere Arbeit und wie können wir mit diesen Aspekten sensibel umgehen?

Im Workshop „Flucht und Sucht“ erfahren Sie Hintergründe zum Thema „Migration und Drogenabhängigkeit“, Sie setzen sich mit der Verbreitung des Konsums in den Herkunftsländern auseinander und lernen die wichtigsten Substanzen kennen. Durch Elemente aus dem „Diversity Training“ entwickeln Sie ein Verständnis für die Lebenssituation von Geflüchteten und lernen darauf aufbauend praktische Strategien für den Arbeitsalltag kennen.